Kontakt

Carolin Philipp studierte Politik- und Erziehungswissenschaft in Oldenburg, Potsdam und Berlin mit den Schwerpunkten Globalisierung, Postkoloniale Theorie, Entwicklungszusammenarbeit und Rassismus (Magister). Sie ist Gründungsmitglied von glokal e.V. und arbeitet in unterschiedlichen Praxis- und Forschungsprojekten der politischen Bildungsarbeit zu gesellschaftlichen Ungleichheiten.

Seit 2009 lebt sie hauptsächlich in Athen, wo sie, gefördert von der Hans-Böckler-Stiftung zu sozialen Bewegungen promoviert. Sie arbeitet in Forschungsprojekten der Athener Panteion-– und Kapodistrian-Universitäten u.a. zu Migration, Rassismus, Gentrifizierung oder Neoliberalismus. Außerdem schreibt und berichtet sie für unterschiedliche Medien aus Griechenland.

Timo Kiesel absolvierte am Londoner Goldsmith’s College ein Masterprogramm in Postcolonial Studies. Er lebt in Berlin und arbeitet freiberuflich als Trainer, Berater und Organisationsentwickler (SG) im Kontext von Anti-Diskriminierung und Rassismuskritik. Er ist aktives Mitglied bei glokal e.V.